Welcome to the Sunshine Coast

Soo, die ersten Tage in Vancouver waren.. entspannt. 

Ich bin eigentlich nur durch die Stadt geschlendert und habe Leute beobachtet. Das Wetter war nicht so dolle, es war zwar warm aber durch die Feuer immernoch voller smog. Dementsprechend hat die Stadt mich auch nicht übermäßig umgehauen. Ich werde nochmal bei schönerem Wetter herkommen und schauen ob es mir dann besser gefällt. 

Am Samstag hab ich mich dann auf den Weg gemacht und bin kostengünstiger als erwartet 😉 zur Fähre und dann nach Gibsons zu meinem Cousin gefahren. Bei erreichen der Sunshine Coast hat es ironischer Weise geregnet und ich habe mich ma wieder für mein tolles Timing beglückwünscht. 

An der Fähre gabs dann auch eine richtige Familienzusammenführung, da mein Cousin, seine Schwester und ihr Freund alle gekommen waren um mich abzuholen. Die drei haben mir dann ein bisschen die Big City von Gibsons gezeigt (das Örtchen ist vergleichbar mit Sprockhövel, nur das es am Wasser liegt). Abends sind wir zur „Feier des Tages“ lecker essen gegangen. Seit dem genießen wir eigentlich ein bisschen das leben und die Zeit. Das Wetter wird immer besser und heute haben wir uns sogar schon am Strand sonnen können :). 

Bis zum ersten Oktober bleibe ich erstmal hier, dann geht es weiter nach Vancouver Island worauf ich mich auch schon sehr freue :). 

Liebe Grüße 

Luisa


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s